Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Wespen/Hornissen
buerger wespen icon

Wespen/Hornissen

 

INFORMATION ZUM UMGANG MIT WESPEN- UND HORNISSENNESTERN:

Allgemeines zu diesen Insekten

Hornissen und Wespen sind, so seltsam das auch klingen mag, aufgrund des Naturschutzrechtes als wildlebende Tiere geschützt und dürfen nicht grundlos vernichtet werden. Die Geschichte von den 3 Hornissenstichen, die einen Menschen töten können, stimmt nicht. Ein Hornissenstich ist genauso (un-) gefährlich wie ein Bienen- oder Wespenstich. Vorsicht ist bei Menschen mit allergischen Reaktionen geboten.

·         Wespen und Hornissen stehen unter Naturschutz, wobei Hornissen sogar vom Aussterben bedroht sind.

·         Diese Tiere stellen ein wichtiges Glied in der Nahrungskette dar, zu ihrem Speiseplangehören Fliegen, Mücken, Baumschädlinge und ähnliches. Ein Volk verspeist am Tag bis zu 500g „andere Tiere“ (ca. 3000 Insekten).

·         Hornissen sind prinzipiell nicht aggressiv, nur im Umkreis von 4 Metern um ihr Nestwerden schalten sie auf Verteidigung

·         Ein Nest wird niemals zweimal benutzt, sondern im Gegenteil es wird gemieden. Das Belassen des Nestes an dem Ort ist damit ein zusätzlicher Schutz. Je nach Witterung sind die meisten Nester bereits im Herbst leer. Den Winter überlebt in der Regel nur die Königin.

Verhalten gegenüber Insekten

·         Heftige Armbewegungen, Erschütterungen, Verstellen der Einflugschneise oder Behinderungen der Einflugbahn provozieren die Tiere.

·         Lebensmittel nicht ohne Abdeckung oder offen stehen lassen.

·         Beim Trinken sich immer vorher vergewissern, dass sich kein Insekt im Gefäß befindet. Kinder sollten Strohhalme verwenden.

Bei einem Stich hilft schnelles und gründliches Einreiben mit einer Insektenstichsalbe und das auflegen von Eiswürfeln und deren gleichen (kein direkter Kontakt zwischen Haut und Eis)- gegebenenfalls den Arzt oder das Krankenhaus aufsuchen. Bei Wespenstichen hilft auch das Auflegen einer Zwiebel. Diese neutralisiert das Gift.  Bei allergischen Reaktionen sofort die Rettung rufen – NOTRUF 144. Als Soforthilfe bei Stichen in den Mund – Eiswürfel oder anderes Gefriergut auflegen. Arzt aufsuchen oder Rettung rufen - NOTRUF 144

Einfache Bekämpfungsmaßnahmen

·         Eine einfache Schutzmaßnahme wäre z.B. die Haupflugrichtung durch eine Sichtschutzblende zu verändern.

·         Hornissen reagieren auf Licht. Falls sich ein Tier in ihre Wohnung verirrt hat, sollte am Abend das Licht ausgeschalten und das Fenster geöffnet werden.

WENN DIE INSEKTEN OHNE GEFAHR STÖREN

Wenn keine gefährliche Lage vorliegt, dann können Sie zur Bekämpfung der Insekten einen gewerblichen Fachmann hinzuzuziehen. Wir raten jedoch bei allfälligen Selbstversuchen unbedingt, mit ausreichend Sicherheitsabstand und am besten Abends oder Morgens zu arbeiten, da die Tiere zu dieser Zeit in Ruhe sind. Verhalten Sie sich beim Arbeiten ruhig, schnelle Bewegungen machen die Tiere angriffslustig.

Eine Liste von Schädlingsbekämpfern erhalten Sie im Bürgerservice der Gemeinde unter 06246-72106 oder hier:

 

 

ABIONOVA Hygiene-Service GmbH 5020 Salzburg Kendlerstraße 66
BIO-TECH Betriebshygiene GmbH 5020 Salzburg Augustinergasse 7
Eduard Kainberger Gesellschaft mbH 5071 Wals-Siezenheim Santnerstraße 4
FB Innovationstechnik Handel mit Zukunftstechnologie e.U. 5421 Adnet Wimberg 7a
Haböck und Weinzierl Holz- und Bautenschutz GmbH Nfg. KG 5020 Salzburg Scherenbrandtnerhofstr. 6
HYPRO Weitlaner OG 5760 Saalfelden Ramseiden 98
Otavnik Rudolf Mag. 5201 Seekirchen am Wallersee Mödlham 103
Reiter Johannes Joachim 5301 Eugendorf Erlenweg 6
Thermo Lignum International GmbH 5020 Salzburg Scherenbrandtnerhofstr. 6

GEFAHR IM VERZUG

Falls für Sie oder Ihre Familie unmittelbare Gefahr besteht (Allergie, Kinder, Tiere, …) können Sie sich an die Feuerwehr wenden. Da die Tiere am Abend weniger aggressiv sind, werden die meisten Termine am Abend vergeben.

Diese Hilfeleistung außerhalb der gesetzlichen Verpflichtung der Feuerwehr wird je nach Aufwand und nach der geltenden Tarifordnung (Personalaufwand, Fahrzeug und Material) abgerechnet. Es werden nur freiliegende und frei zugängliche Nester entfernt.

Nähere Informationen erhalten sie im Bürgerservice (06246-72106).

WICHTIGER HINWEIS ZU BIENENSCHWÄREMEN

Sollten sich ein “Wilder Bienenschwarm“ auf einem Ast in Ihrem Garten angesiedelt

haben, werden wir mit einem Imker in Kontakt treten.